Schuhe online kaufen

schuhe online kaufenSchuhe online kaufen – das sollten Sie wissen!

Schuhe zu kaufen, für sich oder die Familie ist immer ein ganz besonderes Unterfangen. Zwar gibt es unzählige Fachgeschäfte, auch Discounter aber auch immer wieder das gleiche Problem: Um die richtigen Schuhe zu finden läuft man von einem Laden zum anderen, oft ergebnislos. Das kostet Zeit und ist mitunter sehr mühsam. Hat man dann wirklich die Richtigen gefunden, müsste sie in Ruhe anprobiert werden können. Und schon wieder fühlt man sich unter Druck. Hinzu kommt, dass viele Schuhgeschäfte nur auf Kulanzbasis bereit sind, auch gekaufte Schuhe umzutauschen. Hierzu gibt es eine gute Alternative: Schuhe online kaufen!

Schuhe online zu kaufen hat viele Vorteile

Es gibt unzählige Anbieter, Versandshops in Deutschland aber auch im Ausland, die ein schier unerschöpfliches Angebot an allen denkbaren Schuhen, in allen Formen, für alle Anlässe, in allen Größen und Farben, jedweder Stilrichtung für Frauen, Männer, Kinder jeden Alters offerieren. Oftmals werben sie mit regelrechten Schnäppchenangeboten.

Schuhe online zu kaufen hat den Vorteil, dass man dies bequem von zu Hause aus tun kann. Öffnungszeiten der Geschäfte spielen keine Rolle. Zu jeder Tages- und Nachtzeit kann man seine Schuhe ordern. Ohne Zeitdruck und in aller Ruhe ist es möglich, bei den unterschiedlichsten Anbietern nach den neuen Schuhen zu suchen. Die Farbe ist oftmals frei wählbar; mitunter können sogar Größe und Form individuell bestimmt werden. Es ist fast alles möglich.

Online sind Überraschungen möglich

Oft dauert es nur wenige Tage, dann werden die Schuhe nach Hause geliefert. Das Auspacken kann Freude machen, aber auch manche Überraschung beinhalten. Die Überraschungen resultieren zumeist aus den Besonderheiten des Schuhkaufs im Internet.

Es kann passieren, dass die Form oder Farbe der ausgewählten Schuhe auf dem Foto des Anbieters anders erschienen, als sie sich in der Realität darstellen. Da die Schuhe vor dem Kauf nicht anprobiert werden konnten, ist es durchaus möglich, dass die gewählte Größe sich gerade bei diesem Modell nicht als zutreffend erweist.

Mehrere Größen der Schuhe bestellen

  • Dann ist es gut, wenn man sich schon vorher diese möglichen Probleme vergegenwärtigt hat.
  • Wer weiß, dass er oftmals unterschiedliche Schuhgrößen bei unterschiedlichen Schuhformen benötigt, war gut beraten, die gewünschten Schuhe nicht nur in einer Größe, sondern in den vielleicht zwei der in Frage kommenden Größen zu bestellen.
  • Sollte der Versandhändler eine konkrete Anleitung zur Bestimmung der Schuhgröße, das heißt für das Ausmessen der Füße anbieten, sollte der Besteller auch danach vorgehen.

Allgemeine Geschäfts- und Versandbedingungen beachten

Ebenso ist es sehr ratsam, sich vor seiner Bestellung mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Versandhändlers vertraut machen. In ihnen findet man jene Bestimmungen, die regeln, ob eine Rückgabe ohne Angabe von Gründen möglich ist, ob Versandkosten entstehen, in welcher Frist die passenden oder nicht gefallenen Schuhe zurückgegeben werden können.

Manche Händler räumen sogar ein bis zu 100 Tagen währendes Rückgaberecht ein. Insbesondere sollte bei der Bestellung darauf geachtet werden, dass die Rücksendung der Schuhe für den Besteller kostenfrei ist. Leider ist das nicht mehr immer und über all eine Selbstverständlichkeit.

Schnäppchenjäger haben breiten Raum

Beim Online Kauf von Schuhen kann richtig Geld gespart werden, denn viele Versandhändler bieten attraktive Schnäppchenangebote. Markenschuhe für Kinder und Erwachsene können hier zu wesentlich günstigeren Preisen erstanden werden, als beim stationären Schuhfachgeschäft.

Online Schuhkauf bei ausländischen Händlern möglich

Schuhe online zu kaufen, eröffnet völlig neue Möglichkeiten: in kürzester Zeit kann Mann oder Frau sich seine Schuhe nicht nur bei deutschen Versandhändlern, sondern bei solchen in aller Welt bestellen und kaufen. Italienische Markenschuhe, Schuhe aus den USA werden so für jeden erreichbar, ohne selbst in diesen Ländern gewesen sein zu müssen.

schuhe online bestellenAllerdings gibt es Besonderheiten beim Kauf von Schuhen über ausländische Versandhändler. Nicht alle Verbraucherrechte, die der Käufer aus Deutschland kennt und gewohnt ist, gelten weltweit und überall. Manches offerierte Schnäppchen ist keines oder kann sogar zu einem strafrechtlichen Problem werden.

Verbraucherschutz nach EU-Richtlinien

  1. Sofern Mann oder Frau seine Schuhe bei Versandhändlern innerhalb der EU-Mitgliedsstaaten kauft, beruhen die Verbraucherschutzrechte auf den entsprechenden EU-Richtlinien.
  2. Allerdings regeln diese nur den Mindeststandard, den alle EU-Mitglieder umsetzen und gewährleisten müssen.
  3. Insofern sind zum Beispiel die Widerrufsrechte für den Online Kauf von Land zu Land unterschiedlich: Großbritannien, Frankreich, Irland, Niederlande räumen dafür 7 Werktage ein, Malta und Slowenien zum Beispiel sogar 15 Tage.
  4. Auch ob der Besteller die Kosten für eine Rücksendung übernehmen muss, ist unterschiedlich geregelt.

Deutsches Recht kommt nicht immer zur Anwendung

Jeder, der bei ausländischen Versandhändlern bestellt, sollte wissen, dass in der Regel deutsches Recht auf seine Bestellung keine Anwendung findet. Denn es gilt die Rom-I-Verordnung, die bestimmt, dass das Recht des Staates zur Anwendung kommt, in dem der Versandhändler, der Verkäufer seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. Auf die Besonderheit, dass das Recht des Verbraucherstaates, dass deutsches Recht, dann Anwendung findet, sofern es strenger ist, als das des Unternehmerstaates, dass heißt des Staates in dem der Versandhändler seinen Sitz hat, wenn der Händler seinen Shop auf den Staat des Bestellers ausgerichtet hat, zum Beispiel eine Webseite in Deutsch anbietet, sollte man nicht von vornherein spekulieren. Es gibt zu viele Ausnahmen und Besonderheiten.

Entscheidend ist, sich vor seiner Bestellung mit all jenen Fragen vertraut zu machen, die auftreten können, wenn die Bestellung zurückgesandt werden soll, wenn im Nachhinein Mängel auftreten, wenn es zu anderen Vertragsstörungen kommt.

Versandkosten und Rechtswahl beim Schuhe kaufen

Jeder Besteller, der im Ausland seine Schuhe online kauft, sollte beachten, dass mitunter erhebliche Versandkosten seine Bestellung verteuern können, so dass Schnäppchen sich dann letztlich als das Gegenteil entpuppt.

Bei einigen Versandhändlern wird man vor die Frage gestellt, ob man deutsches Recht oder das ausländische Recht wählt. Grundsätzlich ist eine Vereinbarung über die Rechtswahl nicht unzulässig. Aber wer kennt sich darin schon aus, ohne zuvor ein juristisches Studium mit Schwerpunkt Internationales Privatrecht absolviert zu haben. Wenn eine solche Rechtswahl angeboten wird, sollte immer auf das deutsche Recht zurückgegriffen werden, auch wenn möglicherweise sich im Streitfall herausstellen sollte, dass die Rechtswahl unzulässig war, denn die deutschen Verbraucherschutzrechte sind in der EU am weitesten ausgebaut.

schuhe im internet kaufenBesonderheiten des Schuhkaufs bei Händlern außerhalb der EU

Sollte Mann oder Frau seine Schuhe bei Händlern online kaufen, die ihren Geschäftssitz außerhalb der EU haben, können und werden Einfuhrabgaben entstehen, darunter die Einfuhrumsatzsteuer, ggf. Zölle, die sich nach dem Preis der jeweiligen Ware richten. Warensendungen unter 22 € sind von Zoll und Einfuhrumsatzsteuer befreit, Waren bis zu einem Wert von 150 € zollfrei. Dies gilt nicht für die besonderen Verbrauchssteuern. Bestimmten Ländern werden Zollpräferenzen gewährt, so dass nur geringere Abgaben auf die eingeführten Waren entrichtet werden müssen. Zollbegünstigungen gibt es für Käufe zum Beispiel in den USA und Kanada.

  • Jeder der Markenschuhe bestellt und einführen möchte, sollte genau prüfen, ob das vielleicht offerierte Schnäppchen wirklich ein Markenartikel sein kann.
  • Denn sollte bei der Einfuhr und Paketkontrolle ggf. festgestellt werden, dass es sich um Fälschungen handelt, liegt das dann ggf. vielleicht sogar strafrechtliche Problem beim Besteller.